Beyond Mainstream Band 2: SCI-FI von Damian Martinez – Buchvorstellung

„Exploitationfilme von AKTION MUTANTE bis ZETA ONE“

Im Jahre 2018 veröffentlichte Damian Martinez mit GEHIRN! sein erstes Buch auf dem deutschen Markt. Der Zombiefilm war das Thema in Band 1 seiner BEYOND-MAINDSTREAM-Buchreihe. Nun, ein Jahr später, kommt mit SCI-FI die Fortsetzung. Auf gut 230 Seiten verschafft uns der Autor einen guten, wenn auch sehr knappen, Überblick über den Exploitationfilm im Science-Fiction-Genre. Der lockere Schreibstil prägt das Buch von der ersten Seite an und sorgt immer wieder für herzhafte Lacher. Verpackt wurde das Ganze in sieben Kapiteln, die jeweils ein Thema besprechen wie z.B. Rip-Offs, Sexploitation oder Carsploitation. Natürlich kommt auch das Thema Splatter und Gore nicht zu kurz.

Der Exploitationfilm

Für alle, die nichts oder nur wenig mit dem Begriff Exploitation anfangen können, hier eine kurze Definition. Bei Wikipedia heißt es dazu: „Exploitationfilm (von engl. Exploitation = „Nutzbarmachung“ oder auch „Ausbeutung“) ist eine kategorisierende Bezeichnung für Filme, die reißerische Grundsituationen ausnutzen, um mittels der exploitativen Darstellung, vornehmlich von Sex und Gewalt, über die damit erreichten Schauwerte affektiv auf den Zuschauer zu wirken…“ und weiter: „Da Exploitationfilme oft ebenso bemüht wie erfolglos versuchen, für die reißerischen Darstellungen eine vernünftige Erklärung in der Handlung zu liefern, genießen sie aufgrund der daraus entstehenden unfreiwilligen Komik unter Fans von B-Movies oft einen hohen Kultstatus.“ Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können.

Inhalt

Die Auswahl der vorgestellten Filme ist durchaus gelungen. Es ist alles dabei was Rang und Namen in der Trash-Szene hat. Außerdem findet man das ein oder andere sehenswerte Schmuckstück, welches bis heute auf ein breiteres Publikum wartet, wie z.B. WILKOMMEN IN DER BLUTIGEN STADT (WELCOME TO BLOOD CITY, 1977) oder AKTION MUTANTE (ACCIÓN MUTANTE, 1993). Vor allem das erste Kapitel hat mich überzeugt. Hier versammelt Martinez einige der ganz großen Blockbuster Hollywood‘s und präsentiert die dazu gehörigen Rip-Offs auf sehr sympathische Weise. Von KRIEG DER STERNE (STAR WARS, 1977) über ALIEN (ALIEN, 1979) bis hin zu MAD MAX (MAD MAX, 1979) ist alles dabei, was sich das Herz wünscht.

Selbst für mich gab es bei der Lektüre noch ein paar Überraschungen, wie die Filme BADI (BADI,1983), TURIST ÖMER UZAY YOLU‘NDA (TURIST ÖMER UZAY YOLU‘NDA, 1973) und MURAT – EIN KUNG-FU TÜRKE RETTET DIE WELT (DÜNYAYI KURTARAN ADAM, 1982), die alle aus der Türkei stammen . Bisher dachte ich immer, BASKIN (BASKIN, 2015) sei nur eine Ausnahme gewesen und dass es keinerlei Ambitionen für den türkischen Genre-Film gibt. Aber weit gefehlt, wie ich in diesem Buch feststellen musste. Wenn es etwas Negatives an dem SCI-FI zu beklagen gibt, dann die teilweise extreme Kürze des Ganzen. Genauer gesagt, betrifft es die Länge der einzelnen Film-Besprechungen. Die ausgewählten Streifen beschränken sich hauptsächlich darauf, in wenigen Sätzen den Handlungs-Inhalt wiederzugeben. Die persönliche Einschätzung wird ebenfalls nur auf wenige Sätzen komprimiert. Da hätte ich mir eine etwas ausführlichere Besprechung gewünscht.

Beyond Mainstream Band 2: SCI-FI von Damian Martinez
Blick ins Buch: Links: TURBO KID Rechts: HARDCORE

Der Autor

Damian Martinez ist Jahrgang 1970 und hatte das Privileg, das VHS-Zeitalter in seiner ganzen Pracht erleben zu dürfen, worum ihn heute sicher ein paar junge Filmbegeisterte beneiden werden. Geboren in Saarbrücken lebt er zurzeit in Stuttgart. Seine prägende Seherfahrung machte er seinerzeit im Kino mit DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK (STAR WARS: EPISODE V – THE EMPIRE STRIKES BACK, 1980), welcher ihn für immer an den Phantastischen Film bindet. Erste Erfahrungen mit dem Schreiben sammelte er von 1991-1996 beim Corian-Verlag. Dort veröffentlichte er in unregelmäßigen Abständen einzelne Rezensionen zur Serie ENZYKLOPÄDIE DES PHANTASTISCHEN FILMS. Seine besondere Liebe gilt bis heute dem Horror- und Science-Fiction-Film. Besonders angetan haben es ihm die Werke von Stanley Kubrick, Andrej Tarkowskij, John Carpenter und Jess Franco. Aber auch eine gute Komödie aus den 80ern kann ihn begeistern. Weitere Projekte sind zurzeit in Planung, wie ein Quizbuch zum Thema Zombiefilm. Die Reihe BEYOND MAINSTREAM wird wohl erst 2020 fortgeführt. Wer Kontakt oder weitere Infos über den Autor und seine Arbeit sucht, findet ihn auf seiner Facebook-Seite „booksbeyondmainstream“.

Fazit

Durch den lockeren Schreibstil, der gut zum gewählten Thema Exploitation passt, schafft es Martinez den Leser zu jeder Zeit bei Laune zu halten. Ich kann das Buch bedenkenlos allen Science-Fiction-Fans und Freunden des Exploitationfilms empfehlen. Zudem kommt die angenehme Größe des kleinen Büchleins hinzu, was dazu führt, dass es quasi überall zum Lesen mitgenommen werden kann. Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt und würde mich sehr über einen weiteren Teil der Buchreihe freuen.

  • Titel: BEYOND MAINSTREAM -Band 2: SCI-FI
  • Veröffentlichung: bereits erschienen als Taschenbuch oder Kindle-Version
  • Autor: Damian Martinez
  • Verlag: Amazon Media
  • Umfang: 230 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Bei Amazon bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.