3 von Oben Staffel 1 Review Netflix

3 von Oben: Staffel 1 – Review | Netflix Original

„Science-Fiction trifft auf Troll-Hochburg“

Handlung

Prinzessin Aja und Prinz Krel leben in einer entfernten Galaxis und könnten nicht unterschiedlicher sein. Aja, der Wirbelwind, will sich so gar nicht in die königlichen Rieten des Hauses Tarron einfügen und lieber mit dem hundeähnlichen Wesen Luug durch die Gegend toben. Krel ist ein intelligenter Junge, der kurz vor seinem Initiationsritus als Thronfolger steht. Zur Zeremonie, um als dieser anerkannt zu werden, greift auf einmal der Bösewicht Val Morando den Heimatplanet Akiridion-5 an. Die königlichen Kinder schaffen es, dank ihrer Beschützers Varvatos Vex, mit den Lebenskernen ihrer Eltern zu fliehen. Wie es so kommen musste, landet das außerirdische Geschwisterpaar auf einem unauffälligen „Matsch-Planeten“ am anderen Ende der Galaxie, genauer gesagt auf der Erde. Die Bruchlandung legen sie ausgerechnet in Arcadia hin, was bekanntlich mit Trollen schon genug Ärger hat.

3 von Oben Staffel 1 Review Netflix
In ihrer menschlichen Gestalt: Krel, Varvatos Vex und Aja // © DreamWorks Animation LLC

Das Schiff ist so stark beschädigt, dass sie Ersatzteile auf unserem „rückständigen“ Planeten erst suchen und konstruieren müssen, um zurückzukehren und den Militärputsch rückgängig zu machen. Gut, dass der Hauptcomputer „Mutter“ noch seine letzten Energiereserven nutzt, um Aja, Krel und Vex zu tarnen. Laut den Berechnungen Mutters zufolge, ist die holografische Projektion von der Sorte „Außenseiter der USA“ die unauffälligste. Das bedeutet konkret: Krel wird ein Junge mit hispanischen Wurzeln, Aja ein blondes Mädchen und der glorreiche Varvatos Vex wird zu einem tattrigen alten Mann mit Tennisball-Krückstock. Da sie aber mitten im Leben der Kleinstadt von Arcadia gelandet sind und von Eli Pepperjack als Zeitungsjunge gleich aus dem Haus getrommelt werden, müssen die Kids erstmal auf die Schule. Die ist „rein zufällig“ dieselbe, wie die von den Trolljägern Jim, Tobi und Klara.

3 von Oben Staffel 1 Review Netflix
Aja und Krel in ihrer wahren Gestalt // © DreamWorks Animation LLC

Hintergründe

Was sich hier ein bisschen nach Shakespeare trifft auf DIE UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART anhört, ist die zweite Story aus Guillermo del Toros Geschichten-aus-Arcadia-Trilogie, welche mit den Trolljägern in drei Staffeln begonnen hat. Wer dort in Staffel 3 aufgepasst hat, kennt Aja und Krel bereits aus Folge 9 „In guten Händen“. In dieser Folge vielleicht noch als recht schräg abgetan, lernt man in 3 VON OBEN nun ihre wahre Gestalt kennen. Ihr Heimatplanet Akiridion-5 ist hochmodern und in satte Neonfarben getaucht. Das königliche Geschwisterpaar besitzt aber gegenüber ihren Artgenossen vier Arme und diskusartige Tools, die sich in ein Schild oder eine Waffe verwandeln lassen. Die werden sie auch brauchen, denn Bösewicht Val Morando hat eine Menge Kopfgeldjäger auf die beiden angesetzt. Besonders gelungen ist das jagende Dreiergespann Zeron Alpha, Zeron Beta und Zeron Omega. Sie sind eine kreative Mischung aus ägyptischen Pharaonen-Gottheiten mit Tiergesichtern und Western-Desperados. Hier merkt man der Serie gleich an, welchen Einfluss der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro besitzt.

3 von Oben Staffel 1 Review Netflix
Kopfgeldjäger-Anführer Zeron Alpha // © DreamWorks Animation LLC

Charaktere mit ihren Original-Sprechern

  • Prinzessin Aja & Königin Coranda (Tatiana Maslany)
  • Prinz Krel (Diego Luna)
  • Varvatos Vex (Nick Offerman)
  • Boardcomputer Mutter (Glenn Close)
  • Stuart (Nick Frost)
  • Eli Pepperjack (Cole Sand)
  • Stefan Palchuk (Steven Yeun)
  • König Fialkov (Andy Garcia)
  • General Morando (Alon Aboutboul)
  • Dadblank (Tom Kenny)
  • Momblank (Cheryl Hines)
  • Offizier Kubritz (Uzo Aduba)
  • Zeron Alpha (Darin De Paul)
  • Zeron Beta
  • Zeron Omega (Ann Dowd)

Gutes wie Schlechtes

Die einfallsreiche Welt der drei Außerirdischen ist praktisch, wie auch ideenreich. Die komplexe Technik, welche sogar in Pixel aufgelöste adlige Akiridianer mit ausreichend Energie ins Leben zurück befördern kann, ist beeindruckend und gibt zusätzlich noch jede Menge Handlungspotential. Die Optik ist an den Science-Fiction-Klassiker TRON angelehnt, was durch die kräftigen Farben des Dreamworks Animationsstudios, welches auch schon die schillernde, kristalline Untergrundwelt der Trolljäger gezaubert hat, strahlend hervorgehoben wird. Das Geschwisterpaar hat nicht nur coole Persönlichkeiten, sondern ergänzt sich auch gegenseitig. Aja, die angehende Kriegerin, rettet ihren Bruder immer wieder aus Gefahrensituationen und Krel ist wissenschaftlich, wie auch musikalisch hochbegabt. Die beiden sind in ihrem Schulalltag wunderbar schräg und stehen dazu. Deswegen werden sie von den Mitschülern auch schnell akzeptiert.

3 von Oben Staffel 1 Review Netflix
© DreamWorks Animation LLC

Ihren Anschluss zur bekannten Trolljäger-Gruppe finden sie in den Nebencharakteren Eli Pepperjack und Stefan Palchuk, der in der Originalversion übrigens Steven heißt. Der arrogante Stefan verliebt sich unsterblich in Aja, was ihm mit seinem lächerlichen verknalltem Auftreten viel Sympathie einbringt. Außerdem, haben die 3 VON OBEN mit ein paar Figuren aus dem bekannten Arcadia-Universum zu tun, wie zum Beispiel Officer Kubritz, Vertretungsdirektor Señor Uhl oder Tobis Oma. Die Trolljäger an sich, haben nur kleinere Cameo-Auftritte. Staffel 3 von DIE TROLLJÄGER läuft mit Staffel 1 von 3 VON OBEN zeitgleich ab, deswegen gibt es ebenfalls in Folge 9 „Ausflüge“ die andere Perspektive, wie man zum Beispiel einen Blitz im Glas fängt. Die Zeitschleifen-Folge „Déjà-vu“ bringt beide Gruppen auch näher zusammen, aber leider mit Erinnerungslücken.

3 von Oben Staffel 1 Review Netflix
© DreamWorks Animation LLC

Von allem etwas

Was der Serie aber nicht gelingt, ist es einen starken Oberbösewicht zu zeigen. Die Kopfgeldjäger strahlen Gefahr aus und bringen etwas Spannung in diese Netflix-Serie, mehr aber leider auch nicht. Zunehmend anstrengend wird der königliche Bodyguard Varvatos Vex für die Zuschauer. Nicht, dass er permanent rumschreit und von sich in der dritten Person spricht, sondern auch weil er zu lächerlich aussieht, ähnlich einem blauen Klingonen in Radfahrhose. Wenn das eigene Trommelfell von seinen glorreichen Sprüchen und Drohungen nur noch flattert, geht viel des gemütlichen Feelings, welches das 60er-Jahre-Hologramm-Zuhause der Drei verströmt, verloren. Richtig gelungene Sidekicks sind Stuart als Stalker der königlichen Aliens im Exil und die beiden Alibi-Eltern. Diese sind einfach Hilfsroboter aus ihrem Schiff, denen ein 60er-Jahre-Outfit gegeben wurde und die einen Werbeslogan nach dem anderen aus jener Zeit zum Besten geben. Der Zentralcomputer Mutter musste nämlich auf alte Informationen zurückgreifen (Wie war das mit der Entfernung in Lichtjahren nochmal?). Momblank und Dadblank heißen die beiden ganz treffend und sind auch für ein paar Lacher bei den erwachsenen Zuschauern gut.

3 von Oben Staffel 1 Review Netflix
© DreamWorks Animation LLC

Filmreferenzen

Guillermo del Toro (PANS LABYRINTH, SHAPE OF WATER) als Schöpfer dieser Serie ist bekanntlich Filmfan durch und durch, deswegen gibt es auch hier ein paar Filmreferenzen:

  • Der Raumschiff-Computer heißt Mutter, wie auch der Hauptcomputer der Nostromo aus dem Science-Fiction-Klassiker ALIEN.
  • Den Krückstock, den Varvatos Vex in seiner Großvater-Gestalt bekommt, erinnert verdächtig an die ebenfalls mit Tennisbällen besetzte Gehhilfe von Carl Fredricksen aus dem Pixar-Animationsfilm OBEN.
  • Folge 6 „Déjà-vu“ ist natürlich ganz klar eine Referenz zum Bill-Murray-Klassiker UND TÄGLICH GRÜßT DAS MURMELTIER.
  • Folge 10 „Mission in Arcadia“ ist eine Anspielung auf die OCEANS-Filmreihe. Vor allem der Balance-Akt durch den Flur voller Laser von Vex erinnert an Vincent Cassels Yoga-Übungen aus OCEANS TWELVE. Außerdem wird in der Militärbasis ein Lt. Cronos ausgerufen. CRONOS heißt Guillermo del Toros Spielfilmdebut von 1993.

Fazit

Auch wenn das Geschrei der Figuren manchmal wirklich an die Substanz der eigenen Ohren geht und der künstliche Dialekt der Adelskinder etwas nervt, versprüht 3 VON OBEN dennoch viel Charme. Man merkt auch, dass Science-Fiction nicht del Toros Steckenpferd ist, aber das Finale ist actionreich spannend und man will auf jeden Fall wissen, wie es weitergehen wird.

3 von Oben Staffel 1 Review Netflix
Die Geschichten von Arcadia Trilogie

3 VON OBEN Staffel 2

Am 21. Dezember 2018 wurde die erste Staffel von Netflix offiziell als „Part One“ veröffentlicht. Das bedeutet, es wird weitergehen, was das erzählerische Ende dieser Staffel auch suggeriert. Nach der zweiten Staffel von 3 VON OBEN, welche seit Juli 2019 auf Netflix zu sehen ist, schließt sich die Geschichten-aus-Arcadia-Trilogie mit WIZARDS. Ob WIZARDS nun alle bekannten Charaktere in einer apokalyptischen Schlacht vereinen wird oder vielleicht eine eigenständige Serie, zum Beispiel um Merlin, sein wird, ist noch nicht bestätigt und reine Gerüchteküche.

Cast, Crew und Trailer3 von Oben (2018)
OT: 3Below: Tales of Arcadia
Poster3 von Oben Staffel 1 Review Netflix
Veröffentlichung Deutschland Staffel 1seit 21.12.2018 im Stream bei NETFLIX
Veröffentlichung Deutschland Staffel 2seit 12.07.2019 im Stream bei NETFLIX
RegieJohane Matte
Rodrigo Blaas
Elaine Bogan
Andrew L. Schmidt
Guillermo del Toro
John Laus
DrehbuchA.C. Bradley
Aaron Eisenberg
Will Eisenberg
Lila Scott
Guillermo del Toro
Trailer
Art DirectionAlfonso Blaas
Francisco Ruiz-Velasco
SchnittGraham Fisher
Joel Fisher
MusikJeff Danna
Altersfreigabeab 6 Jahren
Laufzeit13 Folgen mit je 24 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.