The Fifth Element Soundtrack Vinyl Mondo Gatefold

TOP 5 Soundtracks auf Vinyl 2017

In meinen Kino- und Filmanfängen der Jugend wurde mir bewusst, dass mir bestimmte Filme auch wegen ihrer Musik gefielen. Meine Leidenschaft für die Filmmusik wurde mit einem meiner absoluten Lieblingsfilme entfacht: „Das fünfte Element“. Das war auch der erste Soundtrack, den ich mir gekauft habe.
Vor ein paar Jahren ging die Rückkehr der Schallplatte nicht spurlos an mir vorbei. Ich mag die großformatigen Cover, das Haptische beim Auflegen und das bewusste Hinhören. Musik ist durch eine Schallplatte viel präsenter und dudelt nicht nur nebenbei. Ich kombinierte meine Leidenschaft für Filmmusik mit dem Revival des Vinyl. Es ist leider eine sehr kostspielige Sammelleidenschaft und somit erhebt diese TOP 5-Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Hier kommen meine TOP 5 Soundtracks auf Vinyl 2017

 

Platz 5: „Forrest Gump“ – Original Soundtrack – Alan Silvestri (At The Movies/Music On Vinyl)

Alan Silvestri, ebenfalls Komponist der „Zurück in die Zukunft-Filmreihe“, hat dem gefühlvollen, aber auch lehrreichen Film aus dem Jahre 1994 ein Herz geschenkt. Was Forrest, gespielt von Tom Hanks („Bridge of Spies“, „Ein Hologramm für den König“) im Film nicht mit Worten ausdrücken konnte, vermitteln die Stücke von Silvestri. Dieser Score ist ein nostalgisches Hinhören, als es noch aufwändige Filme mit Mut zu originellen Geschichten gab, die von einem großen Orchester vertont wurden. Diese Erstauflage auf Vinyl der rein instrumentellen Stücke hat sehr gute Klangeigenschaften. Leider ist das unscharfe Cover eine peinliche Angelegenheit, die man von „At The Movies“ nicht gewohnt ist.

Forrest Gump Soundtrack Vinyl Alan Silvestri
© At The Movies / Music On Vinyl

Platz 4: „Metropolis” – Re-Score – Metavari (One Way Static Records)

Um den „Record Store Day“ im April mache ich auf Grund der begrenzten Auswahl an Soundtracks und dem absurden Preisverhalten einen großen Bogen. Aber die neuen Kompositionen von Metavari, der Künstlername von Nathaniel David Utesch, haben mich beim ersten Reinhören gleich in ihren Bann gezogen. Somit saß ich dann doch einen Tag nach dem „Record Store Day“ morgens am Rechner und hoffte auf die Restbestände von hhv. Der Re-Score von „Metropolis“ (1927) hat ein tolles minimalistisches Design und ist wirklich eine Entdeckung für alle Filmmusik-Liebhaber.

Metropolis Metavari Re-Score Vinyl
© One Way Static

Platz 3: „Stranger Things 2“(A Netflix Originals Series) – Original Soundtrack– Kyle Dixon & Michael Stein (Invada Records)

Mit der 2. Staffel von „Stranger Things” war ich sehr zufrieden. Skeptisch machte mich jedoch bei den ersten Folgen der Soundtrack mit kaum auffälligen neuen Stücken. Die Sorge war ab Folge 5, als das wunderschöne Thema zwischen Nancy und Jonathan zu hören war, beendet. Das Eletronik-Team Dixon & Stein, die die 80er Jahre mit ihrem stimmungsvollen Synthesizer-Klangteppich wieder haben aufleben lassen, sind von den eingängigen Themen der ersten Staffel zurückgetreten und haben, wie in der Staffel auch inhaltlich, den Fokus mehr auf die emotionalen Beziehungen gelegt. Der Soundtrack zu „Stranger Things 2“ ist definitiv ein konzentriertes Hinhören wert und kommt ohne Wiederholungen aus der vorangegangenen Veröffentlichung aus. Invada hat eine „Crystal Purple with White Splatter Variante“ herausgebracht, die nicht nur gut klingt, sondern auch toll aussieht. Das gezeichnete Cover von Kyle Lambert ist allein schon den Kauf wert.

Stranger things 2 Vinyl Kyle Dixon & Michael Stein
© Invada Records

Platz 2: „Your Name“ – Soundtrack – Radwimps (EMI Records Japan)

Ein Anime, der in den japanischen Kinos alle Rekorde brach. Ich kann mich leider gar nicht mehr erinnern, wie mir die Musik zu „Your Name“ über den Weg gelaufen ist. Es war jedoch Liebe beim ersten Hören und bei der Suche nach einen Vinyl Release wurde ich in Japan fündig. Endlich konnte ich die erste Japan-Import-Platte mit schönem Obi-Strip und 4.800 Yen Preisschild in meiner Sammlung mein Eigen nennen. Das Cover und Gatefold hat leider keinen kräftigen Farbdruck, der dem Anime gerecht wird, aber das schwarze Vinyl kommt mit einer tollen Qualität daher und die Mischung aus japanischem Popsongs und frischen Instrumentalstücken der Band Radwimps wird perfekt wiedergegeben. „Your Name“ kommt Mitte Januar 2018 in ausgewählte deutsche Kinos und hat das 1,21 Gigawatt Gütesiegel erhalten (Kritik).

your name Soundtrack radwimps vinyl
©EMI Records Japan

Platz 1: „The Fifth Element” – Original Motion Picture Soundtrack – Éric Serra (Mondo)

Dieser Titel musste allein schon wegen seinem Einfluss auf mich an die Spitze der Liste. Was habe ich auf dieses Vinyl Release gelauert. Gut, dass die Platten- und Posterschmiede „Mondo“ sich der Neuauflage angenommen hat. Das Artwork ist von Shan Jiang und trifft den Stil und die Musik des Films ausgezeichnet. Bei den unterschiedlichen Editionen (Super Green | Black | White with Orange Stripe) habe ich mich für die „Leeloo Variante“ entschieden. Die Soundqualität ist ausgezeichnet, was bei Mondo leider nicht immer klappt. Diese Filmmusik ist wunderbar eigenständig und holt den Film beim Hören direkt wieder ins Gedächtnis. Schade ist, dass Éric Serra leider kaum noch aktuellen Filmproduktionen seine typische musikalische Handschrift verleiht.

The Fifth Element Soundtrack Eric Serra Mondo
© Mondo
The Fifth Element Soundtrack Eric Serra Mondo
© Mondo

P.S. Weitere Empfehlungen für Soundtracks auf Vinyl von 2017, die aber leider knapp an den TOP 5 vorbei sind: Guardians of the Galaxy Vol. 2, Dunkirk, Baby Driver, Ghost in the Shell, Akira, Singles O.S.T, Before The Flood und Moonlight

Keinen Beitrag verpassen
20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.